Vita

Tania Reinicke

Geboren 1976 in Daun

Tania Reinicke
© Bussenius

Kontakt

info[∂]taniareinicke.de
1997 - 2003
Studium Visuelle Kommunikation bei Prof. Cindy Gates, Prof. Heiner Schmitz und Prof. Gerald Koeniger / Fachhochschule Dortmund
2016 - 2016
Studium Photography Studies and Practice – Master of Arts an der Folkwang Universität der Künste
2000 - 2009
Konzeption & Realisation zahlreicher fotografischer Ausstellungs- und Buchprojekte
2003 - 2005
Entwicklung der Galerie FREIRAUM als Ausstellungsforum für Fotografie
2004 - 2020
Ehrenamtliche Tätigkeit als BFF Regionalbeirätin für die Region NRW Konzeption und Organisation von Symposien und netzwerkübergreifenden Ausstellungsprojekten
2007
Repräsentanz durch die Agentur laif, Köln
2007
Repräsentanz durch charlet photographies, Paris
2008
Berufung in die Deutsche Fotografische Akademie
2010
Berufung in die BFF Gutachterkommission NRW
2015 - 2017
Lehrauftrag an der Hochschule München
2020
seit 2020 Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
2003
in my mind / Galerie FREIRAUM
2005
Heimatbilder / Galerie FREIRAUM
2006
les independances / Paris
2006
Garten Eden, Schloss Dyck
2015
Künstlerprogramm Ruhr / Forum Kunst & Architektur
2016
Vom Verschwinden'' / The Urban Sacred / Kunstmuseum Bochum, Kunstraum Bethanien Berlin, Ignatiushuis Amsterdam, Menier Gallery London
2016
„Bonn liegt in der 1. Etage“ / time_based_academy / Kunsthalle Düsseldorf
2017
„Vorrichtung zur Wahrnehmbarmachung von optischen Bildern durch den Gefühlssinn“ / SANAA, Essen
2017
isoliert / atelier automatique, Bochum
2018
„Vorrichtung zur Wahrnehmbarmachung von optischen Bildern durch den Gefühlssinn“ Galerie Gublia, Essen
2019
EINkollektiv // OFFLINE / Hebebühne Wuppertal
2000
„invisible landscapes“ / Reinhart Wolf Preis 2000
2001
„Fairyland“ / Reinhart Wolf Preis 2001 / Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg
2002
„Lost Spaces“ / Visual Gallery of Photokina in Köln
2004
„in my mind“ auf dem Festival „Voies Off“ / Rencontres de la photographie in Arles
2004
„in my mind“ / Kunstverein Hildesheim
2005
„Nature of skin“ / Kunsthaus Hamburg
2005
„Schnittchen bei Schmidtchen`s“ / Fotosommer Stuttgart
2006
„Invisible landscapes / Heimatbilder“ / Pixelprojekt_Ruhrgebiet 2006 / Gelsenkirchen / München
2006
„Heimatbild-Utopie und Wirklichkeit“, Kokerei Zollverein, Essen
2007
„invisble landscapes vs. 2“ / Zeche Zollverein
2007
„Bauten der Boomjahre“ / BFF / Fotosommer Stuttgart
2008
„SCHÖNE NEUE WELT“ / Visual Gallery at Photokina
2008
„in my mind“ / Nuit de la photographie contemporaine, Paris
2008
„Zwischen den Wassern, Vietnam 2006“, women, photographers:network selection 2008, Siegen
2009
„Der Preis der Freiheit, Vietnam“ / Forum für Fotografie Köln
2009
„in my mind“ / Rencontres de la photographie in Arles
2009
„in my mind“ / Pingyao Festival China
2009
„brave new world“ / Pforzheim Galerie
2010
Bauten der Boomjahre, Kunstmuseum Mülheim
2010
Inzwischen, Starke Orte, Metropole Ruhr
2010
trouble in mind, Fotofestival ''horizonte zingst''
2010
Portraits, documenta Halle, Kassel
2010
Heimatgeschichten, TWINS.2010, Dortmund-Novi Sad, Kulturhauptstadt 2010
2011
Heimatbilder, backlight festival Tampere
2015
„Versuchsanordnung“ / Tanzfaktur Köln
2015
„Versuchsanordnung“ / Time Based Academy / Kunsthalle Düsseldorf
2015
„Versuchsanordnung“ / UNTER FALSCHER FLAGGE? / 1. Konferenz medienwerk.nrw / Essen
2015
„BILD DES RAUMS“ / C.A.R. Talente / SANAA, Essen
2015
„BILD DES RAUMS“/ Scheidt´sche Hallen, Essen
2017
„Raum|an|ordnung“ / Museum Folkwang
2017
„Raum|an|ordnung“ / Museum Folkwang
2018
1000-8000 / SOS BRUTALISMUS / Deutsches Architekturmuseum Frankfurt am Main
2018
„be a thing that feels“ / EINkollektiv / KAI 10 - Arthena Foundation, Düsseldorf
2018
„Vorrichtung zur Wahrnehmbarmachung von optischen Bildern durch den Gefühlssinn“, NRW.BANK.Kunstpreis 2018, Münster
2018
„Mapping the city“ / RUHR RESIDENCE 2018, GO, Kunsthalle Recklinghausen
2019
1000 WIRKLICHKEITEN – 100 JAHRE GDL/DFA, Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
2001
Auszeichnung der Arbeit „Fairyland“ / Reinhart Wolf Preis 2001 / Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
2004
Anerkennung der Arbeit „Utopia“ im Rahmen des International Photo Awards USA
2005 - 2006
Projektstipendium „Vietnam-Folgen chemischer Manipulationen der Umwelt“ gefördert vom Kulturwerk der VG Bild-Kunst GmbH, Bonn
2006
Preisträgerin „Kontraste der Architektur“ mit der Arbeit „Bauten der Boomjahre“
2006
Preisträgerin des Projektes „Garten Eden“ / EGHN (European Heritage Network)
2006
Preisträgerin des „fotoprojekt emscher-zukunft“
2007
BFF Trend Award, „Bauten der Boomjahre“
2007
1. Preis PhotoVision 2007 / Der Preis der Freiheit, Vietnam 2006
2008 - 2010
Förderprojekt TWINS.2010 im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 „Heimatgeschichten-homestories“, Dortmund-Novi Sad
2010
''Heimatgeschichten'', BRIDGES Fotopreis 2010
2012
Projektstipendium „Utopie und Wirklichkeit- über die Sichtbarkeit des Verschwindens in der Architektur der 1960er und 1970er Jahre in Westdeutschland“, Kulturwerk der VG Bild-Kunst
2015
Marianne-Ingenwerth-Exzellenzstipendium
2015
Projektstipendium Künstlerprogramm Ruhr - gefördert durch die Alfred und Cläre Pott-Stiftung
2018
Nominierung NRW.BANK.Kunstpreis 2018
2018
Projektstipendium „MAPPING THE CITY“, Kulturwerk der VG Bild-Kunst
2018
RUHR RESIDENCE 2018, GO, Kunstvereine Ruhr
2020
Stipendium des Landes Nordrhein-Westfalen für Künstlerinnen zur Förderung ihrer künstlerischen Tätigkeit
2005
BAUTEN DER BOOMJAHRE, Buch- und Ausstellungsprojekt
2006
Der Preis der Freiheit“, Vietnam, Ausstellungsprojekt, gefördert vom Kulturwerk der VG Bild-Kunst
2006
Konzeption & Kuratierung des netzwerkübergreifenden Buch- und Ausstellungsprojektes „Heimatbild-Utopie und Wirklichkeit“, Weltkulturerbe, Kokerei Zollverein, Essen
2008 - 2010
Förderprojekt TWINS.2010 im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010, Audiovisuelle Installation „Heimatgeschichten-homestories“,Dortmund-Novi Sad
2008
Konzeption & Kuratierungder BFF Ausstellung „SCHÖNE NEUE WELT / Visual Gallery at Photokina, Köln
2009 - 2013
OFFENHEIT ALS PRINZIP.DAS MARBURGER BAUSYSTEM. Publikation
2012 - 2016
1000-8000 / ON.ARCHITECTURE, Buch- und Ausstellungsprojekt gefördert vom Kulturwerk der VG Bild-Kunst
2013 - 2015
BILD DES RAUMS, Buch- und Ausstellungsprojekt
2014 - 2016
IcoRel (Iconic Religion) „How Imagineries of religion encounter structure urban space“ Amsterdam-Berlin-London, Research project
2015
seit 2015 EINkollektiv, Konzeption und Durchführung performativer Installationen
2016 - 2017
Konzeption & Kuratierung der BFF Ausstellung „RAW the decisive moment“ Historisches Bahndepot Düsseldorf, Duesseldorf Photo Weekend 2017
2017
seit 2017 Aufbau des Archives „ON.ARCHITECTURE“, Visual Archive Project of Architecture
2017
„Vorrichtung zur Wahrnehmbarmachung von optischen Bildern durch den Gefühlssinn“, Masterarbeit SANAA, Zeche Zollverein, Essen
2017
Raum|an|ordnung, Performative Installation, Museum Folkwang, Essen
2018
seit 2018 MAPPING THE CITY, Interdisziplinäres Plattformprojekt
2019
Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet. Als die Zukunft gebaut wurde“, Verlag Kettler, Dortmund.Publikation | DAM ARCHITECTURAL BOOK AWARD 2019
2005
Ausstellungskatalog „The Nature of Skin“ / Kunsthaus Hamburg / Dölling und Garlitz Verlag
2005
Ausstellungskatalog „Fotosommer 2005 / Schnittchen bei Schmidtchen`s“ / Edition Braus
2005
Kalenderprojekt Arctic Paper / „in my mind“
2006
Fotografische Arbeit zur Dissertation „Bauten der Boomjahre“
2007
Kalenderprojekt „NRW in Bewegung“, NRW Bank
2010
Ausstellungskatalog ''über Tage'', Kunstmuseum Mülheim
2010
Ausstellungskatalog ''trouble in mind'', Fotofestival ''horizonte zingst''
2010
Heimatgeschichten, RUHR.2010
2010
Ausstellungskatalog ''Ich sehe was, was Du nicht siehst'', documenta-Halle, Kassel
2011
Ausstellungskatalog ''Heimatbilder'', backlight festival Tampere
2012
Ausstellungskatalog „Lost Spaces“ / Architekturfotografie – Made in China, MAKK Köln
2013
Publikation „Das Marburger Bausystem – Offenheit als Prinzip“
2014
Folkwang EDITION Book 001
2014
DEKAMIRED, Oktober 2014
2016
''Vom Verschwinden'' / The Urban Sacred
2017
„Vorrichtung zur Wahrnehmbarmachung von optischen Bildern durch den Gefühlssinn“, Masterthesis
2018
novum-world of graphic design | on.architecture
2018
Ausstellungskatalog NRW.BANK.Kunstpreis 2018
2019
„Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet. Als die Zukunft gebaut wurde“, Verlag Kettler, Dortmund. Publikation | DAM ARCHITECTURAL BOOK AWARD 2019

Weitere Bildserien von Tania Reinicke im Pixelprojekt Ruhrgebiet

BILD DES RAUMS

BILD DES RAUMS

Stadt/Architektur

4630

4630

Stadt/Architektur, Arbeit/Produktion

4370

4370

Stadt/Architektur

Heimatgeschichten

Heimatgeschichten

Menschen/Soziales

Previous Next