Vita

Achim Pohl

Geboren 1961 in Düsseldorf

Achim Pohl
© Astrid Pätzig

Kontakt

mail[∂]achim-pohl.de
1982 - 1992
Studium an der Gesamthochschule Essen, Kommunikationsdesign
1992 - 2000
„Grenzenlos. Roma in NRW“, Rathaus Norderstedt; Kunstraum Farmsen, Hamburg und über 20 weitere Orte
1989
„The other side of photography“, Gerrit Rietfeld Academy, Amsterdam
1993 - 2012
1993: „Wege der Solidarität“. Campos de Jordao, Saõ Paulo 2008 Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag, Messe Essen 2011 Jüdische Synagoge, Düsseldorf 2011 Volkshochschule, Essen 2012 Ludwig-Galerie, Schloss Oberhausen
1995
Internationale Fototage, Herten
2001
„Staubige Träume“, Bergbaumuseum, Bochum
2002
„Lateinamerika“, Ruhrkohle AG, Essen; Landtag, Düsseldorf
2002
Ruhrkohle AG, Essen
2005
Theatre Vaudeville, Brüssel
1992
Erster Preis beim Wettbewerb der UCIP „Presse- Wege der Solidarität“
2004
Erster Preis beim Internationalen Wettbewerb für Fotojournalismus der UCIP
2005
Förderstipendium der VG Bild-Kunst und der Sparkassen-KulturStiftung
2005
Erster Preis beim ''One Vision European Photographic Competition''
2009
Förderstipendium der VG Bild-Kunst
1992
Konzeption und Durchführung einer Ausstellung „Grenzenlos – Roma in NRW“ als praktischer Teil der Diplomarbeit
1993
„In einem Fremdenland. Flüchtlinge und Deutsche erzählen“
1999
Konzeption und Durchführung einer Ausstellung „Soziale Arbeit“ im Auftrag des SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen)
2000
Leitung eines Fotoseminars für Journalisten in Baranovici/Weißrussland
2006
Teilnahme am Schömberger Fotoherbst
2010
Lehrtätigkeit im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule und in einer Behinderteneinrichtung

Weitere Bildserien von Achim Pohl im Pixelprojekt Ruhrgebiet